Wissenswertes

Unser Verein hat natürlich auch einen Jugendbereich.
Geschossen wird in den Disziplinen „Luftgewehr" und „Luftpistole".
Dass Schießen kein reiner Jungensport ist, hat die Olympiasiegerin Sylvia Sperber gezeigt. Für Mädchen gilt also auch: Schießsport ist ein Konzentrationssport, bei dem man seine innere Stärke in Leistung umsetzen kann. Nur mit Kraft kann man beim Schießen nicht viel erreichen. Mit dem richtigen Training kann man sogar Olympiasieger/in werden.

Zur Zeit haben wir 19 aktive Jugendmitglieder zwischen 10 und 18 Jahren, welche aktuell mit einer Jugendmannschaft an den Rundenwettkämpfen des Schützengau Allgäu teilnehmen. Das Einstiegsalter für den Schießsport beträgt 12 Jahre. Wer schon früher am Schießsport teilnehmen möchte, kann dies ab 10 Jahren mit einer Genehmigung des Landratsamtes tun.

Mit drei ausgebildeten Jugendtrainern ist unsere Jugend in den besten Händen. Hier wird nicht nur das Schießen gelehrt, sondern auch Disziplin, Teamgeist und Verantwortung. Regelmäßige Aktionen wie z.B. Ausflüge, Weihnachtsschießen oder Spieleabende sorgen auch für genügend Spaß und Abwechslung. Am Schützenball macht die Jugend mit einer Faschingseinlage mit und sorgt so für einen abwechslungsreichen Abend.

Mit der Zusammenlegung der beiden Schützenvereine Eichholz und Schrattenbach, wurde auch das Amt für einen Jugendbeauftragten bzw. Jugendtrainer eingeführt. Leonhard Zimmermann war der erste, der dieses Amt übernahm. Nur einer guten Ausbildung ist es zu verdanken, dass unser Verein mit seinen Schießleistungen zu den Besten im Gau Allgäu zählt.

 

Die Schützenjugend Bayern hat ein eigenes Maskottchen, den „Guschu“. Wer mehr über ihn und die Bayerische Schützenjugend erfahren möchte, kann sich auf der Internetseite www.BSSJ.de gern informieren.


Euer Jugendsprecher

guschus3.png(Bildquelle:http://www.bssj.de)